Grillzubehör – Was Du wirklich brauchst!

by Hardy - Chief Cave Officer
Erst das richtige Grillzubehör macht den Grillabend unvergesslich

Endlich ist es wieder so weit! Die Grillzeit beginnt! Doch welches Grillzubehör brauche ich?

Das Schönste am Sommer ist das gemütliche Beisammensein mit Freunden, ein kühles Bier in der Hand und eine Bratwurst auf dem Grill. Doch wenn es nicht nur eine Bratwurst sein soll und Du das Grillen zu Deinem Hobby gemacht hast, dann benötigst Du mehr als nur eine Grillzange. Mit den professionellen Grills, egal ob für Holzkohle, Gas oder Elektro, und den Möglichkeiten, die diese bieten, kann man fast jedes Gericht auf dem Grill zubereiten. Und für diese Zubereitungen gibt es dann das passende Grillzubehör. Doch was Du wirklich für Grillzubehör brauchst, damit Dein Grillabend gelingt, das erfährst Du hier.

Zuallererst – den Grill anzünden

Das wichtigste Grillzubehör ist natürlich der Grill und wenn Du einen Holzkohlegrill Dein Eigen nennst, ist für das sichere Anzünden der Holzkohle ein Anzündkamin – kurz AZK – notwendig. Die Vorteile neben der Sicherheit eines AZKs sind, Du brauchst keinen Spiritus mehr, es reichen 2 bis 3 Grillanzünder und der Brennstoff, also die Holzkohle oder die Briketts, glüht schneller durch. Spätestens nach einer halben Stunde kann der Grillspaß beginnen. Grillanzünder gibt es mittlerweile auch in verschiedenen Varianten. Wenn Du einen Anzündkamin benutzt, kannst Du auf die Paraffinwürfel verzichten und Ökoanzünder verwenden. Ökoanzünder werden zum Beispiel aus gepressten Sägespänen oder Holzwolle hergestellt. Du schonst damit die Umwelt und gleichzeitig die Nasen Deiner Nachbarn.

Zweitens – der Schutz

Okay, ich gebe es zu, sie sieht einfach nur albern aus, aber trotzdem ist sie nützlich: die Grillschürze. Oft spritzt das Fett vom Grill oder beim Nachlegen der Holzkohle saut man sich ein. Damit Deine Lieblingsjeans oder das neue Hemd nicht dauerhaft Schaden nehmen, solltest Du sie umbinden, die Grillschürze. Noch wichtiger für den Schutz sind Grillhandschuhe. Zwangsläufig kommst Du beim Grillen mit hohen Temperaturen in Berührung und damit Du Deine Hände nicht verbrennst, solltest Du hitzebeständige Grillhandschuhe tragen. Damit kannst Du dann auch mal kurz den Rost anheben oder Kohle nachfüllen.

Must-have – das Grillbesteck

Ohne Grillbesteck geht es nicht! So wie Du in der Küche das passende Besteck benötigst, brauchst Du auch das passende Grillbesteck beim Outdoorbraten. Willst Du Dir einen neuen Grill anschaffen, dann kannst Du beim Hersteller schon das Grillbesteck direkt mit bestellen. Das Grillbesteck gibt es natürlich auch in allen Ausführungen und Preisklassen. Dieses Grillzubehör solltest Du haben:

Die Grillzange – ist unverzichtbar

Du brauchst sie zum Wenden des Grillgutes, die Grillzange. Achte auf die passende Länge, eine einfache Handhabung und ein sicheres Greifen.

Der Grillwender – für den großen Hunger

Den Grillwender benötigst Du zum Wenden von Fisch oder Burgern. Durch die größere Auflagefläche kommt der Grillwender zum Einsatz, wenn Du empfindliches Grillgut hast, das die Grillzange nicht wenden kann.

Die Grillgabel – Für den richtigen Stecher

Eine Grillgabel kann man sich anschaffen, muss man aber nicht. Sie hilft beim Zerschneiden von größeren Fleischteilen. Für das Wenden von Steaks solltest Du sie nicht benutzen. Durch das Einstechen kann Fleischsaft austreten und das Steak trocken werden.

Der Grillpinsel – Drauf mit dem Geschmack!

Last but not least beim Grillbesteck ist der Pinsel zu nennen. Den brauchst Du, um Dein Grillgut mit Marinade zu bestreichen oder zum Glasieren. Rippchen kannst Du zum Beispiel mit einer Sauce bestreichen. Durch die Hitze karamellisiert diese. Das sieht gut aus und schmeckt auch so.

Oft wird das Grillbesteck als Set oder Bundle angeboten, das macht es günstiger.

Abtropfschalen und Grillgeschirr

Nicht nur das Grillbesteck ist nötig, zum Grillzubehör gehört auf jeden Fall die Abtropfschale. Sie sorgt dafür, dass das Fett nicht in den Grill gelangt und erspart Dir viel Putzarbeit. Möchtest Du Deinen Grill nicht nur zum Braten von Würsten und Steaks nutzen, dann gibt es spezielle Grillpfannen, Töpfe und Woks. Ein unverzichtbares Grillzubehör ist ein Schneidbrett, auf dem Du Dein Grillgut portionierst und ablegst. Achte darauf, dass es sich gut reinigen lässt.

Damit es richtig heiß wird – das Grillthermometer

Ein Grillthermometer ist ein sehr praktisches Grillzubehör, gerade, wenn Du gerne Steaks und Geflügel brätst. Das Deckelthermometer des Grills kann Dir die Temperatur im Inneren des Grillguts nicht anzeigen. Thermometer gibt es auch in vielen verschiedenen Varianten, empfehlenswert sind aber auf jeden Fall digitale Thermometer mit Empfänger. So kannst Du während des Grillens auch mal etwas anderes machen. Thermometer mit akustischem Alarm melden sich, sobald die Temperatur des Grillguts erreicht ist.

Nach dem Grillen ist vor dem Grillen – die Reinigung

Das Grillen könnte so schön sein… wenn nicht die Reinigung des Grills zum Schluss ansteht. Damit die aber schnell und ordentlich vonstattengeht, gibt es auch hier hilfreiches Grillzubehör. Eine gute Grillbürste hilft Dir, den Rost von Fleisch- und Essensresten zu befreien. Sind diese sehr hartnäckig, gibt es auch spezielle Grillreiniger. Allerdings solltest Du darauf achten, aus welchem Material Dein Grill besteht, denn der Grillreiniger sollte darauf abgestimmt sein.

Wenn dich das Thema Grill reinigen interessiert, findest du hier einen detaillierten Artikel von uns dazu.

Es gibt sehr viel Auswahl im Handel, achte auf gute Qualität, die für Deine Ansprüche passend ist. Das Teuerste ist nicht immer das Beste. Du weißt nun, welches Grillzubehör und welches Grillbesteck Du für einen gelungenen Grillabend benötigst. Also: Ran an den Rost!

You may also like