Wie erkläre ich meiner Frau, dass ich bei Sportwetten Geld verloren habe?

by Hardy - Chief Cave Officer

Wenn du eine Sportwette verloren hast, wirst du nicht umhinkommen, deiner Frau den Wettverlust zu erklären. Vor allem dann nicht, wenn es sich um eine größere Summe handelt – oder, wenn du nicht nur eine Sportwette verloren hast. Doch das liebe Geld ist das häufigste Streitthema in Ehen und allein aus dem Grund musst du genau überlegen, wie du den Wettverlust erklären willst.

Warum ein offenes Gespräch immer die richtige Lösung ist

Hast du einen höheren Betrag bei einer Sportwette verloren, bleibt die Notwendigkeit eines Geständnisses sowieso nicht aus. Denn spätestens beim nächsten Kassensturz fällt deiner Frau auf, dass Geld in der Haushaltskasse oder vom Konto fehlt. Mit der Verschwiegenheitsstrategie machst du es nur noch schlimmer und begünstigst einen Vertrauensverlust, der sich auf alle anderen Bereiche deiner Ehe überträgt. Ob deine Frau für die Ehrlichkeit Verständnis aufbringt, steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Doch dass du die Sportwette verloren hast, solltest du keinesfalls geheim halten – auch dann nicht, wenn du bereits weißt, dass ein Gewitter über dich hereinbrechen wird.

3 Tipps, wie du einen Wettverlust erklären kannst

Um einen Wettverlust zu erklären, nutzt du den Zeitpunkt, an dem du das Geld verzockt hast. Das heißt also, dass du unmittelbar nach dem Nachhause kommen das Gespräch suchen solltest. Wenn du die folgenden Tipps beherzigst, kannst du entspannt und mit dem Wissen in den Spiegel schauen, dass du das Vertrauen in eurer Ehe nicht aufs Spiel gesetzt hast. Du hast eine Sportwette verloren, das kann passieren. Frauen schätzen Ehrlichkeit und auch wenn es einen kurzen Streit gibt, solltest du den Wettverlust erklären und keine Ausreden suchen.

Sportwette verloren? Verzichte auf Ausreden und stehe zu deiner „Tat“

Hattest du bei der Platzierung der Sportwette ein schlechtes Gewissen? Wahrscheinlich nicht, sonst hättest du den Tipp nicht abgegeben. Auch wenn du die Sportwette verloren hast und den Wettverlust erklären musst, solltest du kein schlechtes Gewissen haben. Was nicht hilft sind Aussagen, dass dich ein Kollege dazu überredet hat oder dass du versuchen wolltest, die Haushaltskasse aufzubessern oder deine Frau vom Gewinn zu einem Überraschungsurlaub einzuladen. Bleibe bei den Tatsachen und stehe ganz einfach dazu, dass du die Sportwette verloren hast. Tipp: Um den Wettverlust zu erklären und deine Frau zu beschwichtigen, solltest du keinesfalls sagen, dass du das Geld wieder „reinholst“. Diese Aussage sorgt auf jeden Fall für Ärger, da deine Frau davon ausgeht, dass du erneut ins Wettbüro gehst.

Bitte keine Vorwürfe

Sicherlich hat deine Frau auch schon Geld ausgegeben, dass euch am Ende in der Haushaltskasse gefehlt hat. Doch du hast die Sportwette verloren und musst deinen Wettverlust erklären. Vorwürfe sind die komplett falsche Strategie und führen nur dazu, dass das Gespräch in einem handfesten Streit enden kann. Um einen Wettverlust zu erklären, brauchst du nicht nach Situationen zu suchen, in denen deine Frau zum Beispiel ein in deinen Augen viel zu teures Kleidungs- oder Schmuckstück gekauft hat. Du hast die Sportwette verloren, weil dein Tipp verkehrt war. Eine Entschuldigung ist nötig, doch Vorwürfe oder auch Rechtfertigungen sind Fehler, die eure Ehe unnötig belasten. Lenke das Gespräch keinesfalls in die Richtung, dass deine Frau nichts dagegen haben würde, wenn du gewonnen und die Sportwette nicht verloren hättest.

Nenne den Grund für den abgegebenen Tipp

Beginnst du damit, den Wettverlust zu erklären, musst du dich auf einige Fragen einstellen. Sicherlich wird deine Frau wissen wollen, ob du schon mal eine Sportwette verloren hast. Bei dieser Suggestivfrage geht es aber nicht wirklich darum, ob du eine Sportwette verloren hast. Vielmehr möchte deine Frau auf diesem Weg herausfinden, ob du öfter wettest. Ist das der Fall, sei offen und sprich dich aus. Solltest du nicht nur einen Wettverlust zu erklären haben, kann dich diese offene Ansprache davor bewahren, durch eine mögliche Spielsucht die Ehe in die Waagschale zu werfen und das Risiko einer Trennung einzugehen. War es eine einmalige Sache, musst du den Wettverlust nur erklären und solltest dabei ansprechen, warum du getippt hast und was dich daran gereizt hat.

Viele Männer sind anfällig für Sportwetten

Warte nicht auf den „günstigen Moment“

Wie du von anderen schweren Themen in einer Ehe weißt, kommt der richtige Zeitpunkt nie. Du hast die Sportwette verloren und musst den Wettverlust erklären. Es gibt nur einen Moment, der sich für deine offene Ansprache eignet. Es ist der Tag, an dem du die Sportwette verloren hast und deinen Wettverlust erklären solltest, ohne etwas zu beschönigen.

Fazit: Auch wenn es schwer ist, du solltest den Wettverlust erklären

Suche nicht nach Worten, wie du das Gespräch beginnst. Um deinen Wettverlust zu erklären, kann nur eine offene und direkte Ansprache die richtige Lösung sein. Du hast die Sportwette verloren – vielleicht ist es auch nicht der erste Wettverlust. Aber du vertraust deiner Frau, darum bist du mit ihr verheiratet. Also nutze das Gefühl des Vertrauens und sprich ganz ohne Umschweife und Ausreden an, dass du einen Wettverlust erklären und ehrlich sein willst.

 

Und vielleicht willst du in Zukunft mir deinem Hobby, Gaming lieber Geld verdienen, statt es zu verlieren. Dann findest du hier den passenden Artikel von uns dazu.

You may also like